Entsorgt (10): What would Cosmo do? Ein Sex-Tipp-Quiz

Auflösung von Frage 3:

Die Antworten mit dem Kitzeln und dem Handy sind erfunden, die „Cosmopolitan“ weist aber „sicherheitshalber“ noch einmal darauf hin, dass „einen fahren lassen“ vorher, währenddessen und danach „indiskutabel und widerlich“ ist.

Bemerkenswert ist auch die Begründung: „Unsere Nase ist schließlich nur drei Handbreit von eurem Hintern entfernt zugange.“ Vielleicht sollte man in einem zehnten Tipp „sicherheitshalber“ noch einmal darauf hinweisen, welche Körperteile bei einem Blowjob üblicherweise aufeinandertreffen.

Nun aber weiter, mit noch mehr „Cosmopolitan“-Lebenshilfe. Wie wäre es mit der April-Ausgabe, mit „13 Tipps für besseren Spontan-Sex“?

Frage 4 von 10: Auch diesmal ist der einzige echte „Cosmopolitan“-Tipp gesucht, zwei sind nur ausgedacht. Es geht um eine Checkliste, die einschätzen hilft, „ob der Typ vor Ihnen als Spontan-Lover taugt“.

a) „Geben Sie ihm Geld zum Bezahlen Ihrer Drinks – aber zu wenig. Merkt er sofort, dass er noch eigenes Geld dazugeben muss, ist er vermutlich auch im Bett so aufmerksam.“
b) „Lassen Sie ihn das Wort ‚anyway‘ schreiben: Graphologen sagen, Menschen, die ein kleines ‚y‘ mit Schwung im Schwanz unterzeichnen, habe eine große Libido und viel Fantasie.“
c) „Bitten Sie ihn, Ihnen seine drei Lieblings-Emojis zu zeigen. Ist eine Aubergine dabei, wissen Sie, dass er sich wohl fürs Sexting interessiert. Ein gutes Zeichen, denn Sie haben gleich noch mehr als Chatten mit ihm vor.“

Hier geht es zur Auflösung und zu Frage 5.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Frauenzeitschriften, Männermagazine, Sonderformen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.